DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  profil  >  ateam  >  wissenschaftlich  >  tagungen  >  2017  >  skm  >  funding

Fund your research - Fördermöglichkeiten in der Wissenschaft

DPG Spring Meeting in Dresden

Tuesday, 21. March 2017, room HSZ 002

This session is given partially in English. However, the first two talks will be held in German.

Organized by the Young DPG and the DPG working group on equal opportunities, this session offers a broad overview of the funding possibilities found throughout academia in Germany. We will discuss the who (at which grant authorities) and the how of applying for your research funding. The latter also includes information on which funding program is suitable for whom.

In succession, funding programs from the German Research Foundation, the Federal Government and the German Academic Exchange Service will be presented. Finally, essential aspects of a successful application will be discussed. The session will be rounded off by an informal get-together with the speakers over snacks. All participants are warmly invited.

Program

14:00 Uhr Vom Antrag zur Finanzierung - Fördermöglichkeiten der DFG
Dr. Karin Zach
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Sie überlegen, ob Sie nach Ihrer Promotion in der Wissenschaft bleiben wollen? Welche Wege gibt es? Wie sind die Finanzierungsmöglichkeiten? Worauf sollten Sie achten? Im Vortrag werden Fördermöglichkeiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft vorgestellt, vom Forschungsstipendium für einen Auslandaufenthalt über Projekte im Einzelverfahren mit Finanzierung der eigenen Stelle bis zum Emmy Noether-Programm. Was müssen Sie bedenken, wenn Sie sich um Fördermittel bewerben? Wie sind die Entscheidungswege? Es werden aus der Erfahrung langjähriger DFG-Tätigkeit aber auch Fragen aufgezeigt, die Sie sich im Vorfeld selbst stellen sollten, um Möglichkeiten abzuwägen und für sich den besten Karriereweg zu finden.

14:30 Uhr Die Fördermöglichkeiten des Bundes für Forschungsprojekte und den innovativen Mittelstand
Alexandra Bender
Förderberatung ”Forschung und Innovation” des Bundes

Dieser Vortrag richtet sich an diejenigen, die sich über die Fördermöglichkeiten des Bundes für Forschungs- und Entwicklungsprojekte informieren wollen. Es werden allgemeine Rahmenbedingungen der Forschungsförderung des Bundes sowie zwei ausgewählte Förderprogramme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vorgestellt. Mit dem Förderprogramm ”VIP+ - Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Potenzials wissenschaftlicher Forschung” sollen Vorhaben gefördert werden, die das Innovationspotenzial vorhandener Forschungsergebnisse aus der Grundlagenforschung prüfen, nachweisen und bewerten sowie mögliche Anwendungsbereiche erschließen. Mit ”KMU-innovativ” werden innovative kleine und mittelständische Unternehmen bei der Durchführung anspruchsvoller Forschungsprojekte auch in Kooperation mit öffentlichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen unterstützt. Die Förderberatung ”Forschung und Innovation” des Bundes bietet als Erstanlaufstelle die Möglichkeit einer individuellen Beratung zur Zuordnung von Projektideen und zu allen weiteren Fragen der Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes. Dieses Serviceangebot wird in diesem Beitrag näher vorgestellt.

15:00 Uhr Funding Opportunities Provided by the German Academic Exchange Service (DAAD)
Dr. Holger Finken
German Academic Exchange Service (DAAD)

Researchers international mobility is key to the successful advancement of science. The German Academic Exchange Service (DAAD) has been offering support schemes for scientists and scholars since its foundation as a grass-root movement in 1925, both for Germans wishing to study and/or do research abroad and for foreign academics wishing to do the same in Germany. The presentation will discuss DAAD programmes suitable for German and international postdocs, in particular P.R.I.M.E. (Postdoctoral Researchers International Mobility Experience), a hitherto EU-supported programme open to all nationalities, as well as other funding schemes. The paper will give an overview of funding details, application procedures, selection criteria, and recent results.

15:30 Uhr Crafting a competitive grant application
Tobias Klose
Max Planck Society

Dealing with a grant application is as central to scientific success as it is to have a good project setup. But in the struggle to get your slice of the pie, writing a grant proposal can make or break regardless to how good or innovative your idea is. Many candidates stagger by making needless mistakes, with project plans being overambitious, full of nerdy talk, or when the presented storyline is plain beyond understanding.
This talk offers a birds-eye view on good project design and the backbone of every grant application, dives into styles of writing and shows why scientific storytelling is the key. As grant proposals have a different purpose and aim at a completely different target group than an annual business report or a scientific paper addressed to peers, the intention is to pass on a tool-box, so your next proposal stands a good chance of getting a positive review.

16:00 Uhr get-together

Contact person: Matthias Dahlmanns ()

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 03.01.2017, 13:29 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten