DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  profil  >  ateam  >  ausland  >  Kiruna2015  >  index.html

jDPG Kiruna-Exkursion

Polarlichter und arktische Forschung

01.11.2015 bis 05.11.2015
Kiruna, Schweden


© Swedish Insitute for Space Physics (IRF)

Die junge Deutsche Physikalische Gesellschaft organisiert in diesem Jahr erstmalig eine Exkursion nach Kiruna, Schweden, um die vielseitige physikalische Forschung in den arktischen Regionen kennen zu lernen und zu verstehen. Die Veranstaltung ist an alle Studierende der Physik und Mitglieder der DPG gerichtet.

Anlässlich des internationalen Jahres des Lichts liegt ein Schwerpunkt dieser Exkursion bei der Beobachtung der Polarlichter. Natürlich wollen wir dieses faszinierende, arktische Schauspiel nicht nur ansehen, sondern auch von der physikalischen Seite her begreifen. Darüber hinaus werden Exkursionen zu vier verschiedenen Forschungseinrichtungen durchgeführt.

Erwähnenswert ist hierbei die einmalige Gelegenheit für einen Besuch des Weltraumbahnhofes in Kiruna, - das Esrange Space Center. Außerdem stehen die Besichtigungen des Swedish Institute of Space Physics (IRF), der European Incoherent Scatter Facility (EISCAT) und der Eisenerzmine Kiruna auf dem Plan. Auch in diesen Instituten spielt Licht eine große Rolle, ob durch die Erforschung der Sonne oder durch Anwendung von Lasermessmethoden. Durch den direkten Kontakt zu Experten und Forschern kann man einen sehr tiefen Einblick in die Forschungswelt in der Arktis bekommen und auch die letzte Frage bleibt hoffentlich nicht unbeantwortet.

Zudem besteht durch Teilnehmervorträge (Dauer ca. 15 min) und Poster für jeden Teilnehmer die Möglichkeit, sich aktiv an der Exkursion zu beteiligen und seine persönlichen Arbeiten in der Physik zu präsentieren. Einen zusätzlichen Austausch mit anderen Physikern soll es auch beim Netzwerken mit schwedischen Studenten aus Kiruna und dem Treffen mit Studenten aus den Space Programmen am Esrange Space Center geben.

 

Laser über IRF © IRF

Esrange Space Center © Wikipedia

EISCAT Kiruna © Wikipedia
 

Programm


 

Teilnehmervorträge

1. Runde: Entstehung von Nordlichtern

Sandra Unruh (Uni Bonn): Cosmic Rays and Solar Wind - driving force of auroral activity

Philipp Wagner (KIT): Entstehung des Erdmagnetfelds - Innere und äußere Quellen

Rebecca Rodrigo (RWTH Aachen): Gefangen in der magnetischen Flasche - hochenergetische Teilchen und ihr Weg zum polaren Leuchten

Monika Feldmann (ETH Zürich): Das Ozonloch - jetzt auch über dem Nordpol?

Felix Becker (TU Dresden): Diversity and Origin of Life in the Stratosphere (DOLS)

Kevin Gräff (TU Darmstadt): Stratosphärensonde

2. Runde: Vielfalt des Lichtes

Johann Kalies (Uni Göttingen): Indoorortung

Björn Lindhauer (TU Dortmund): Optik in der Computer-Physik

Philipp Simon (FU Berlin): IR-Spectroscopy on Photosystem II

Wiebke Wienands (Sternwarte Hofheim): Atmosphärische Erscheinungen

Marc Sebastian Boxberg (Uni Bochum): Die geophysikalische Exploration von Eisenerzvorkommen

3. Runde: Astronomie & Astroteilchenphysik

Michael Bornholdt (Uni Hamburg): Die Geschichte der Kosmischen Strahlung

Judith Korth (Uni Köln): Transit Time Variation - Detektion von extrasolaren Planeten

Jens Erler (Uni Bonn): Was können wir von Galaxienhaufen über Dunkle Energie lernen?

Florian Stäbler (LMU München): Polarlichter auf anderen Planeten

Felix Klein (Uni Hamburg): Auroras außerhalb unseres Sonnensystems - LSR J1835+3259

Teilnehmerbeitrag

Die Übernachtungen in Kiruna werden allesamt von der DPG übernommen. Somit fallen für euch vor Ort nur Kosten für einen Teil der Verpflegung (Mittag- und Abendessen) an. Wie bei den meisten Exkursionen und Konferenzen muss auch bei der Kiruna-Exkursion die An- und Abreise selbst organisiert und eigenständig bezahlt werden.

Teilnahmebedingungen

Eine Teilnahme an der Kiruna-Exkursion ist nur möglich, wenn am Tag der Anreise der Teilnehmer/ die Teilnehmerin mindestens 18 Jahre alt und jünger als 30 Jahre alt ist. Es können nur DPG-Mitglieder an der Exkursion Teilnehmen.

Anmeldung

Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Fragen und Kontakt

Bitte lese dir unsere FAQ durch, dort haben wir die meisten Fragen bereits beantwortet.

Unterstüzte die jDPG!

Die jDPG lebt vom Engagement ihrer Mitglieder und du kannst uns ganz einfach unterstützen, damit wir in Zukunft noch mehr spannende und interessante Veranstaltungen anbieten können.

 

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 26.10.2015, 22:52 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten