DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  jahreskongress2  >  programm.html

Programm

  Freitag Samstag Sonntag
9.00   Session I
„Elektromobilität - eine systemische Betrachtung“
 
Postersession und Exponateausstellung
10.00
Kaffeepause
11.00 Session II
„Lithium Ionen Batterien - Schlüssel zur Elektromobilität“
Session VII
„Verkehr 2050 - Zukunftsanforderungen und Mobilitätssicherung“
Session III
„Aerodynamik - Physik des Flugverkehrs“
12.00 Ende des jDPG-Kongresses
Mittagsimbiss Möglichkeit für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Besichtigung der AutoStadt (privat)
13.00
Session IV
„Neue Materialien für Fahr- und Flugzeuge“
14.00
15.00 Anreise der Teilnehmer/-innen bis 16:00 Uhr Kaffeepause
Session V
„Travelling Salesman 2.0 – Theorie der Optimierungsprobleme und moderne Anwendung“
16.00 Beginn des jDPG-Kongresses
Eröffnung Session VI
„Freie Fahrt durch intelligente Helfer im Verkehr“
17.00 Podiumsdiskussion
„Bachelor not welcome? -
Welche Ausbildung braucht es in den MINT-Fächern?“
Pause
18.00  
Abendimbiss
19.00 „Star Trek - Facts & Fiction“
Prof. Dr. Metin Tolan

Würdigung zu 5 Jahren jDPG
 
Einführung
Prof. Dr. Jürgen Leohold
20.00
Abendvortrag
„Statistische Mechanik des Verkehrsstaus“
Prof. Dr. Michael Schreckenberg
21.00
Get-Together Imbiss, Networking, lass Dich überraschen...
» Tabelle in neuem Fenster öffnen!

Eröffnung

Nach einer Begrüßung durch den
  • Bundessprecher der jungen DPG, Alexander Heinrich,
konnten wir uns über Grußworte des
  • Vizepräsidenten der DPG, Prof. Dr. Gerd Litfin,
  • Vorsitzenden der AutoUni Wolfsburg, Dr. Peter F. Tropschuh
und eine Grußadresse des
  • Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG, Prof. Dr. Martin Winterkorn.
freuen.

Podiumsdiskussion

Bachelor not welcome? -
Welche Ausbildung braucht es in den MINT-Fächern?
Welche Fähigkeiten brauchen junge Physikerinnen und Physiker für einen erfolgreichen Werdegang? Wann und wo erlernten sie diese? Und reicht dafür der Bachelor in Physik? Die Wirtschaft fordert mehr Praxisbezug, die Uni solide wissenschaftliche Ausbildung und der Student wird zum Spielball immer neuer Ideen zur Hochschulreform. Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Hochschule und Wirtschaft gab die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren - u.a. mit Thomas Sattelberger, Vorsitzender "MINT - Zukunft schaffen" und Personalvorstand der Deutschen Telekom AG.

Einleitung

Die Einführung in den Kongress bildete Gedankenanstoß für die vielfältigen Facetten des Tagungsthemas. Ausgehend von den Herausforderungen moderner Mobilität – insbesondere im Individualverkehr - stellte Prof. Dr. Jürgen Leohold, Leiter der Konzernforschung der Volkswagen AG, aktuelle Forschungstrends vor.

Abendvortrag

Statistische Mechanik des Verkehrsstaus -
neue Erkenntnisse der Verkehrsphysik
Deutschlands berühmtester Stauforscher, Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Begründer des Nagel-Schreckenberg-Modells, führte die Teilnehmer von den Methoden der statistischen Physik zu ihrer faszinierenden Übertragung in der Modellierung und Optimierung von Verkehrsströmen.

Sessions

In sieben Sessions führten Experten auf den jeweiligen Gebieten durch die vielfältigen Aspekte von Mobilität und der Rolle, die die physikalische Forschung dabei spielt.
  • Session I – „Elektromobilität - eine systemische Betrachtung“
  • Session II – „Lithium Ionen Batterien - Schlüsseltechnologie zur Elektromobilität“
  • Session IIV – „Aerodynamik - Physik des Flugverkehrs“
  • Session III – „Neue Materialien für Fahr- und Flugzeuge“
  • Session V – „Travelling Salesman 2.0 -Theorie der Optimierungsprobleme und moderne Anwendungen“
  • Session VI – „Freie Fahrt durch intelligente Helfer im Verkehr“
  • Session VII – „Verkehr 2050 - Zukunftsanforderungen und Mobilitätssicherung“

Würdigung fünf Jahre junge DPG

Impressionen, Grußworte und sogar eine Ansprache des DPG-Präsidenten, Prof. Wolfgang Sandner ließen die Tätigkeit der jungen DPG Revue passieren. Als besonderes Geschenk konnten wir uns auf den legendär-spannenden Abendvortag
„Star Trek - Facts & Fiction“
von Prof. Dr. Metin Tolan freuen, der uns Perspektiven der Mobilität weit über das Bekannte hinaus eröffnete.

Postersession und Exponateausstellung

Wie auf „großen physikalischen Tagungen“ gab die Postersession die Möglichkeit, Eure Studienarbeiten, Forschungsinteressen und Ideen den anderen Teilnehmerinnen und -teilnehmern wie den Fachreferenten zu präsentieren – von Bachelorarbeit bis Promotion, von wissenschaftlich bis visionär.

Die Präsentation der Poster wurde ergänzt durch eine Exponate-Ausstellung: Von neuen Antrieben für Autos, über Verbundstoffe für Flügel bis zum Solarmobil.
 
1. bis 3. Juli - Wolfsburg. Physik ist Mobilität.
Wir danken unseren Unterstützern:

Die junge DPG ist eine Arbeitsgruppe der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e. V.
Hauptstr. 5, 53604 Bad Honnef
Hauptgeschäftsführer: Dr. Bernhard Nunner
Eingetragen beim Vereinsregister des Amtsgerichts Siegburg unter Registernummer VR 90474


 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 31.10.2011, 16:48 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten