DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  fv  >  gp  >  vergangen.html

Vergangenes


Tagungen

  • Tagung zusammen mit der AG Philosophie der Physik und dem Erlanger Zentrum für Literatur und Naturwissenschaft (ELINAS) 2014, Erlangen
    Argumente und Rhetorik in der Physik (Programm, Ausführlicher Tagungsbericht)
  • XV. Physikhistorische Tagung 2013, Jena
    Wissenstransfer in der Physikgeschichte
  • XIV. Physikhistorische Tagung 2011, Dresden
    Physik im Kalten Krieg (Programm)
  • Gemeinsame Tagung mit der Fachgruppe Geschichte der Chemie der Deutschen Chemiker 2009, Göttingen
    Geschichte der Materialforschung (Programm, Abstracts der Vorträge)
  • XII. Physikhistorische Tagung 2007, Regensburg
    Unsichtbare Hände
  • XI. Physikhistorische Tagung 2005, Berlin
  • Symposium, Ulm 2004
    Einstein und die Kunst
  • X. Physikhistorische Tagung, Augsburg 2003
    Mythen und Legenden - Pointe oder Verfälschung der Physikgeschichte
  • IX. Physikhistorische Tagung, Hamburg 2001
    Vom Holzschnitt zum Feynman-Graphen
  • VIII. Physikhistorische Tagung, Heidelberg 1999
    Physik und Physiker in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg (1945/55)
  • VII. Physikhistorische Tagung, München 1997
    100 Jahre Entdeckung des Elektrons und der Radioaktivität
  • VI. Physikhistorische Tagung, Berlin 1995
    Geschichte der DPG« und »Emergence of Modern Physics
    (gemeinsam mit der Interdivisional Group History of Physics der EPS und der Commission History of Modern Physics der IUHPS)
  • V. Physikhistorische Tagung, Mainz 1993
    Physik und Weltanschauung
  • IV. Physikhistorische Tagung, Dresden 1991
    Zur Geschichte des Messens in der Physik
  • III. Physikhistorische Tagung, Karl-Marx-Stadt 1989
    Physik als Produktiv- und Destruktivkraft
  • II. Physikhistorische Tagung, Berlin 1987
    Berlin und die Entwicklung der Physik im 19. und 20. Jahrhundert
  • I. Physikhistorische Tagung, Leipzig 1985

Andere Veranstaltungen

  • Symposium aus Anlass des 150. Geburstages von Walter Nernst (1864-1941) im Magnus-Haus Berlin, 16. Juni 2014. Veranstaltet zusammen mit der Deutschen Bunsen-Gesellschaft und dem MPI für Wissenschaftsgeschichte. Programmgestaltung: Dieter Hoffmann; Hans-Georg Bartel. (Programm)
  • Gemeinsamer Workshop mit dem AK Philosophie der Physik zum Thema "Heuristiken in der Physik" im Haus der Physik in Bad Honnef, 10.-12. Dez. 2010. Organisiert von Brigitte Falkenburg und Klaus Hentschel. (Programm, Poster des FV Geschichte der Physik, Poster der AG PhiloPhysik)
  • Gemeinsamer Workshop des Fachverbandes Geschichte der Physik mit dem AK Phil vom 07.-08.11.2008 im Physikzentrum Bad Honnef zum Thema Die Entwicklung physikalischer Begriffe
    Programm
  • Symposium Symposium Ausländische Wissenschaftler im Dritten Reich - Foreign Scientists under Hitler
    Göttingen, 27.-29. März 2008 Programm
  • Symposium des Fachverbandes Geschichte der Physik auf der DPG-Frühjahrstagung in Berlin, 28. Februar 2008:
    "Max Planck. Auf dem Wege zur Quantentheorie"
    Programm mit Abstracts und Call for Papers (beendet)
  • Gedächtniskolloquium zum 50. Todestag von A. Sommerfeld, München 23. April 2001
  • Ausstellung "100 Jahre Quantentheorie", Berlin 11. Dezember 2000 - 15. Februar 2001
  • Konferenz "The Foundations of Quantum Physics before 1935",  Berlin 14. - 16. Dezember 2000

Weitere Nachrichten

  • Der Tagungsband zur Tagung 2011 in Dresden ist erschienen:
    Physik im Kalten Krieg. Beiträge zur Physikgeschichte während des Ost-West-Konflikts, hg. von Christian Forstner und Dieter Hoffmann, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2013.
  • Neuer Vorstand
    Der neugewählte Vorstand des Fachverbandes konstituierte sich in seiner Sitzung am 26.03.2007 in Regensburg.
  • Die Deutsche Physikalische Gesellschaft im Dritten Reich
    In einem von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) initiierten und finanzierten Forschungsprojekt bilanziert eine international zusammengesetzte Gruppe von Physikhistorikern um Dieter Hoffmann und Mark Walker die Geschichte der DPG im Dritten Reich. Denn zum institutionellen Netzwerk der Physik gehörte nicht zuletzt die 1845 gegründete Deutsche Physikalische Gesellschaft, eine der ältesten und einflussreichsten wissenschaftlichen Fachgesellschaften Deutschlands. Die Historiker verfassten ferner eine kurze Anmerkung zu der gegenwärtig geführten Diskussion um die Rolle von Peter Debye, dem damaligem DPG-Vorsitzenden.
    Peter Debye: "Ein typischer Naturwissenschaftler in einer untypischen Zeit" (deutsch / englisch)
    "Zwischen Autonomie und Anpassung"Artikel erschienen im Physik Journal (5.2006)
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 01.11.2017, 19:35 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten