DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  ak  >  ake  >  wir-ueber-uns.html

Aus den Grundsätzen für die Arbeit des Arbeitskreises Energie in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft:

Der AKE

Der AKE ist ein offener Kreis von DPG Mitgliedern, die sich zur aktiven Behandlung aktueller Fragen zur Energietechnik innerhalb der DPG verpflichten. Im Gegenzug verpflichten sich der Vorstand und der Vorstandsrat zur Anhörung des AKE bei aktuellen Fragen zur Energietechnik.

Der AKE wurde 1979 gegründet. Die Mitglieder des AKE sind DPG-Mitglieder aus verschiedenen Fachverbänden. Der AKE versteht sich deshalb nicht als eigener Fachverband. Neben seiner internen Korrespondenz tagt er jeweils im Rahmen einer möglichst fachnahen und großen DPG-Frühjahrstagung sowie im Rahmen von in der Regel ein bis zwei Seminaren pro Jahr.

Aufgaben

Im einzelnen sieht der AKE die folgenden Aufgaben für die nächsten Jahre:

  1. Umsetzung und Fortschreibung des Energiememorandum 1995 der DPG: Zukünftige klimaverträgliche Energienutzung und politischer Handlungsbedarf zur Markteinführung neuer emissionsmindernder Techniken.
  2. Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf aktuellen Gebieten der Physik der Energietechnik: Forum für junge Physiker mit aktiven Interessen für die Energietechnik.
  3. Pflege, Förderung und Intensivierung der akademischen Forschung und Lehre in Bereichen der Energietechnik in den Fakultäten für Physik.
  4. Beratung des Vorstandes und des Vorstandsrats der DPG in Fragen zur Energietechnik.

Publikationen

Publikationen des AKE der DPG werden im Einvernehmen mit dem Vorstand der DPG veröffentlicht oder gegebenenfalls als Stellungsnahmen der DPG von ihren Gremien behandelt oder verabschiedet.

Organisation

Der AKE organisiert sich selbst.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 31.10.2011, 16:42 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten