DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  ak  >  aiw  >  fei  >  index.html

43. DPG-Tagung „Forschung – Entwicklung – Innovation“ vom 4.-6.11.2018 in Bad Honnef

„Künstliche Intelligenz - Science Fiction oder Wirklichkeit: Wird Technik klüger als der Mensch?“

Intelligenz, Kreativität und Empathie sind Eigenschaften, die uns als Menschen auszeichnen. Schon seit Erfindung der ersten elektromechanischen Computer vor über 80 Jahren stellt sich die Frage, ob Computer die gleichen Intelligenzleistungen erbringen können wie Menschen. Heute ist man diesem Ziel, der „Künstlichen Intelligenz“ sehr nahe gekommen. Durch immer höhere Rechenleistungen und durch neue Konzepte in der Architektur von Computern und Algorithmen eröffnen sich neue Möglichkeiten. Wir stehen mitten in einer zweiten technologischen Revolution, die das Potential hat, die Menschheit mindestens genauso zu beeinflussen wie die erste industrielle Revolution.

Daher ist die Zeit gekommen, sich diese Entwicklungen anzusehen und zu verstehen, damit eine Basis zur Meinungsbildung geschaffen werden kann. Wie werden KI-Systeme technisch realisiert, wo stehen wir heute und welche technischen Fragen stehen aktuell im Fokus? Welche Aufgaben können solche Systeme übernehmen? Welche Industriezweige werden hier entstehen und welche werden durch KI abgelöst werden? Welche Auswirkungen auf die Gesellschaft hat diese Entwicklung? Kann künstliche Intelligenz sich autonom weiterentwickeln? Können und müssen wir solche Systeme steuern und kontrollieren? Müssen wir uns auf neue Regeln und Maßstäbe in diesem Bereich  verständigen? Und nicht zuletzt; wann kommt die „künstliche Kreativität“ und die „künstliche Empathie“?

Die DPG-Tagung „Forschung – Entwicklung – Innovation“ bringt Physiker und andere Interessierte aus unterschiedlichsten Positionen und Industrien wieder zusammen und ermöglicht Ihnen einen gewinnbringenden Austausch und Auseinandersetzung mit relevanten Themen entlang der Innovationswertschöpfungskette. Neben technischen Aspekten der Künstlichen Intelligenz sollen insbesondere die daraus resultierenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen diskutiert werden.

Keynote Speeches:

  • Thomas Sattelberger
    Mitglied des Bundestages, Mitglied des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung; Vorsitzender „MINT Zukunft schaffen“
     
  • Prof. Dr. Henning Kagermann
    Präsident acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

weitere Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek
    Wissenschaftliches Direktor am Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
     
  • Dr. Jason Kerr
    Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, Direktor der Abteilung „Organisation des Gehirns und Verhaltens“ am Forschungszentrum caesar
     
  • Dr. Wolfgang Maier
    Director HW Development Deutschland, IBM Systems & Technology Group
     
  • Prof. Dr. Petra Gehring
    Technische Universität Darmstadt, Beiratsmitglied der Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie, Mitglied der Ständigen Kommission Zukunft der Digitalen Information in Lehre und Forschung der HRK, des Evaluationsausschuss des Wissenschaftsrates, des Rat für Informationsstrukturen der GWK des Bundes und der Länder
     
  • Dr. Ulrich Eberl
    Wissenschafts- und Technologiejournalist
     
  • Dr. Jobst Landgrebe
    Cognotekt-Gründer und -Gesellschafter. Arzt und Mathematiker, 16 Jahre Erfahrung im Bereich Künstliche Intelligenz, 8 Jahre als Unternehmensberater und Softwarearchitekt
     
  • Ralf Bornefeld
    Vice President Sensors & Control, Infineon
     

 

Themen

  • Gehirn & Intelligenz

  • Geschichte und Stand der Technik der KI

  • Schwache KI und Expertensysteme

  • Starke KI und kognitive Leistungen

  • Anwendungsfelder von KI

  • Technologiefolgenabschätzung

  • Auswirkungen auf die Gesellschaft

 

Außerdem

  • Hochkarätige Referenten

  • Case Study mit professionellen Coaches

  • Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten

  • Netzwerken in familiärer Atmosphäre

  • Conference Dinner am Abend des ersten Konferenztags

  • Social Event am Abend des zweiten Konferenztags

  • Rund-um-die-Uhr-Verpflegung

  • Mal wieder Physiker treffen

Leitung und Organisation:
Dr. Rolf Loschek, CHRONOS Management Consult; Dr. Susanne Friebel, Munich Partners AG; Dr. Valentin Kahl, ibidi GmbH; Dr. Andreas Fehlner, Heidelberger Druckmaschinen AG

Das Organisationsgremium kann unter kontaktiert werden.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 15.05.2018, 16:02 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten