DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  ag  >  aga  >  ziele.html

Arbeitsgruppe Physik und Abrüstung


Beschluß des Vorstandsrates der DPG zur Gründung eines Arbeitskreises "Physik und Abrüstung" (AKA) in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft am 8. März 1998

  1. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft gründet einen Arbeitskreis "Physik und Abrüstung" (AKA). Dieser Arbeitskreis arbeitet mit dem Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit FONAS e.V. zusammen. Zweck des Arbeitskreises ist, die wissenschaftliche Bearbeitung physikalischer Fragen der Abrüstung, der internationalen Sicherheit und des internationalen Friedens unter Berücksichtigung fachübergreifender Bezüge zu fördern.
  2. Ziele des Arbeitskreises sind:

    1. die Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten, Vortragsveranstaltungen und Fachsitzungen zu Themen der Abrüstung und internationalen Sicherheit im nationalen wie internationalen Zusammenhang, in denen physikalische Methoden zur Anwendung kommen.
    2. die Verbesserung des Erfahrungsaustausches und der Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, die mit physikalischen Methoden auf diesen Feldern arbeiten,
    3. die Publikation der Diskussionen, Vorträge und erzielten Ergebnisse,
    4. die Förderung entsprechender Lehre an Hochschulen und in der Öffentlichkeit.
       
  3. Insbesondere führt der Arbeitskreis auf den jährlichen Tagungen der DPG Fachsitzungen gemeinsam mit FONAS e.V. durch. Dabei sollen u.a. die aktuelle physikalische Forschung, aber auch Entwicklungs- und Erprobungsarbeiten in Deutschland dargestellt werden. Einführungs- und Übersichtsvorträge sollen sich auch mit relevanten Entwicklungen in Nachbardisziplinen, im internationalen Bereich, mit Abrüstungsverträgen und -verhandlungen beschäftigen. Vortragende sollen nicht nur aus Hochschulen und Großforschungseinrichtungen kommen, sondern auch aus Industrie, Militär, Ministerien sowie aus dem internationalen Bereich.

  4. Der/die Vorsitzende des Arbeitskreises wird Mitglied des Vorstandsrates mit beratender Stimme.


Hinweis: Bis 2009 war die Arbeitsgruppe Physik und Abrüstung ein sog. Arbeitskreis, daher finden sich die Formulierungen im hier dargestellten Beschluss.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 03.04.2013, 12:39 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten